Konfirmanden-Unterricht - Frühkonfirmanden-Unterricht PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Konfirmanden-Unterricht
Frühkonfirmanden-Unterricht
Interview mit Frühkonfis (2014)
Klassischer Konfirmandenunterricht
Konfis erzählen vom kl. Konfer
Oberkonfirmandenunterricht
Ein erste Eindruck – ein Interview
Aus einer Konfirmationspredigt
Ein geistliches Wort zur Konfirmation
Alle Seiten

 

In der Kirchengemeinde Adelby gibt es seit vielen Jahren das Modell des Frühkonfirmanden-Unterrichts. Hier wird die Konfirmandenzeit in zwei Jahresblöcke aufgeteilt. Der erste Block findet in der Regel im Alter von 9-10 Jahren (4. Klasse) statt, der zweite Block bis zur Konfirmation folgt dann in der Regel im Alter von 13-14 Jahren (8. Klasse).

Lange Jahre haben Eltern ihre Kinder in Gruppen selbst zu Hause unterrichtet, unterstützt durch ein regelmäßiges Vorbereitungstreffen mit dem Pastor. Aus organisatorischen Gründen haben wir dies ab 2009 geändert. Das Frühkonfirmanden-Modell sieht zur Zeit einmal im Monat Unterrichtsblöcke an Samstagen von 10-13.30 Uhr im Gemeindehaus vor. Hier sind Eltern und auch Jugendliche, die schon konfirmiert sind, herzlich im Team willkommen.

Parallel zum Frühkonfirmanden-Unterricht gibt es in der Gemeinde viele Angebote: Kinderkirche und Kinderchor schaffen eine gute Vernetzung und eine intensive Zeit. In Familiengottesdiensten werden alle eingebunden. Alle, die sich interessieren, können teilnehmen. Eine Taufe kann nachgeholt werden.

Der Charme des Frühkonfirmanden-Unterrichts liegt in der besonderen Aufnahmefähigkeit in diesem Alter. Das Interesse an religiösen Themen ist häufig sehr wach. Die kritische, häufig auch konfrontativ-ablehnende Haltung, die so typisch für die Pubertät in der Jugendzeit ist, kommt nur selten vor und somit bleibt der Zugang zum eigenen religiösen Erleben offen.

Inhalte sind dem „klassischen“ Konfirmandenunterricht sehr ähnlich (s.u.). Themenauswahl und Ausformung sind natürlich altersgerecht angepasst.