Konfirmanden-Unterricht - Klassischer Konfirmandenunterricht PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Konfirmanden-Unterricht
Frühkonfirmanden-Unterricht
Interview mit Frühkonfis (2014)
Klassischer Konfirmandenunterricht
Konfis erzählen vom kl. Konfer
Oberkonfirmandenunterricht
Ein erste Eindruck – ein Interview
Aus einer Konfirmationspredigt
Ein geistliches Wort zur Konfirmation
Alle Seiten

 

In 2009 hat eine starke Nachfrage zur Errichtung einer "klassischen" Konfirmandengruppe geführt. Eine solche zweijährige Gruppe für Jugendliche, die nicht im Frühkonfer waren, soll nun wieder regelmäßig angeboten werden.

Worum geht es beim Konfer?

Zunächst einmal geht es um den eigenen Glauben der Jugendlichen. Die Gruppe soll Zeit und Raum haben, über eigene Fragen und Themen ins Gespräch zu kommen. Die Vermittlung von Grunderfahrungen mit dem Gottesdienst, dem christlichen Glauben, der Bibel und unserer Gemeinde liegt uns dabei am Herzen. Dabei ist klar, dass Freude und Spaß an den Dingen immer im Vordergrund stehen sollen.

Anmeldung zur Konfirmandenzeit

Jeweils nach den Sommerferien beginnen die neuen Gruppen. Normalerweise besuchen Jugendliche in der 7. und 8. Klasse den Konfer, also von 12-14 Jahren. Wer schon ein wenig älter ist, kann sich in der Regel auch anmelden. Fragen Sie einfach nach, wenn Sie unsicher sind.

Wer kann teilnehmen?

Anmelden können sich alle Jugendlichen, die Interesse am christlichen Glauben und unserer Kirche haben. Eine Taufe kann in der Konfirmandenzeit nachgeholt werden. Anmelden kann man sich im Gemeindebüro, möglichst gleich mit einer Kopie der Taufurkunde.

Was ist geplant?

Geplant sind in der Regel 1 ½ Stunden Konfirmandenkurs im 14-tägigen Rhythmus bis zur Konfirmation. In den Schulferien pausiert die Gruppe. Voraussichtlich wird es ein bis zwei Wochenendfahrten geben.

Gleichzeitig gibt es immer wieder Angebote für die Konfirmandengruppen in unserer Kirchengemeinde und in der Region. Hier ist unsere Regionaljugendwartin, Kerstin Schroer, anzusprechen.

Die Anmeldung zum Konfirmandenkurs ist natürlich vollkommen freiwillig. Von den Konfirmandinnen und Konfirmanden wird dann aber eine regelmäßige Teilnahme an allen Unternehmungen der Konfirmandengruppe erwartet. Ein Termin für einen Elternabend liegt in der Regel in der Anfangszeit der Gruppe.

Was ist das Ziel?

Ziel und Ende des Kurses ist die Konfirmation nach Ostern, im April/Mai, nach 1 ¾ Jahren.